Der Wasserfall liegt im idyllischen Kirnitzschtal. Man kann ihn mit der Kirnitzschtalbahn oder aus Richtung Bad Schandau in 15 Minuten mit dem eigenen Pkw erreichen.

Dieser Wasserfall entstand aus dem Lichtenhainer Dorfbach. Erstmalige Erwähnung durch den Chronisten der Sächsischen Schweiz Wilhelm Lebrecht Götzinger in seinem Werk „Schandau und seine Umgebung“ im Jahre 1812.

1830 wurde am Lichtenhainer Wasserfall ein aufziehbares Wehr gebaut, weil den Touristen der natürliche Wasserfall zu unspektakulär war. Einem Lichtenhainer wurde das Amt des „Wasserfallziehers“ übertragen. Er hatte einen Ausschank in unmittelbarer Nähe. Wenn sich Touristen für den Wasserfall interessierten, konnten Sie gegen einen Obolus für ein paar Minuten die geöffnete Staumauer bewundern. Aus einem kleinen wird ein großer Wasserfall, der wunderbar anzuschauen ist.

Seit 1898, der erstmaligen Einsetzung der Kirnitzschtalbahn, ist dieses Ausflugsziel eine Hauptattraktion in der Sächsischen Schweiz geworden

1994 wurde die Stauanlage restauriert. Seitdem wird die Wehranlage jede halbe Stunde unter Musik geöffnet.

http://www.tourismusverein-elbsandsteingebirge.de/home-nationalpark-kirnitzschtal-wasserfall.html

Discover more inspiring photos like this one.

Download the FREE 500px app Open in app