Our Valentine's gift to you: 15% off Plus & Awesome! Upgrade now

Eike Freywald

https://www.facebook.com/pages/Eike-Freywald-Streetphotography/1045849345441529

My name is Eike Freywald and I'm street photographer from Lübeck. If you look at it closely, I am an amateur photographer, an amateur photographer who has ceased in 2007 to shoot snapshots. Through my work I often travel in Germany, see every day many people and consider myself to railway stations, airports and high traffic areas. The pictures on the street has become my passion. When I wear no camera with me, I see in my mind's eye the photos that I could have photographed. My view of our world has become, since I live my passion changed. This change in perspective I want to bring my paintings to express.
The Street Photography I live but is not necessarily linked with pictures, she thrives on the conversation with people.

Initially I tried myself in landscape and night photography. The beauty of this type of photography is the amount of time in which the subject dwells. Here I always had to make enough time to practice, another photo, change settings, and to understand the technology of the camera. In 2008, I had the urge to try something new. For months I have scoured photo portals and forums and came across again and again on the Street Photography. The fascination of the road, the expression of foreign faces, stories are told in a snapshot has taken me quickly. But my interest in street photography is not contemporary documentation. My interest is in the people, the people of the encounter on the road to me as a person in this moment of the meeting.

Who expressed interest, should be in the same breath say that he would like to respectfully interact with his counterpart, because in my system of values ​​is respect for other people is a basic rule that you should always try to be observed.
What does this mean? What I want to express my kind of street photography?
I want one or more people on the street photograph at the precise moment candids in which I meet them. Seeking direct eye contact, I want her to notice me and look into my lens. And I want "not" run away after the pressure on the trigger in order to keep the collared image for me. I want to share it with them.

-------------------------------------------------------------------------------------

Mein Name ist Eike Freywald und ich bin Streetfotograf aus Lübeck. Wenn man es genau nimmt bin ich Hobbyfotograf, ein Hobbyfotograf der 2007 aufgehört hat Schnappschüsse zu schießen. Durch meinen Beruf reise ich häufig in Deutschland, sehe jeden Tag viele Menschen und halte mich an Bahnhöfen, Flughäfen und hoch frequentierten Orten auf. Das Fotografieren auf der Straße ist zu meiner Leidenschaft geworden. Wenn ich keine Kamera bei mir trage, sehe ich vor meinem geistigen Auge die Fotos die ich hätte ablichten können. Mein Blick auf unsere Welt hat sich, seit dem ich meine Leidenschaft lebe, verändert. Diese veränderte Sichtweise möchte ich in meinen Bildern zum Ausdruck bringen.
Die Streetfotografie die ich lebe ist aber nicht zwingend mit Bildern verknüpft, sie lebt von der Konversation mit Menschen.

Anfänglich probierte ich mich in der Landschafts- und in der Nachtfotografie. Das Schöne an dieser Art der Fotografie ist die Menge der Zeit in der das Motiv verweilt. Hier hatte ich immer genügend Zeit zum Üben, ein weiteres Foto zu machen, die Einstellungen zu ändern, und die Technik der Kamera zu verstehen. 2008 verspürte ich den Drang etwas Neues zu probieren. Monatelang habe ich Fotoportale und Foren durchforstet und bin immer wieder auf die Streetfotografie gestoßen. Die Faszination der Straße, der Ausdruck fremder Gesichter, Geschichten die in einer Momentaufnahme erzählt werden, hat mich schnell ergriffen. Mein Interesse an der Streetfotografie gilt aber nicht der zeitgenössischen Dokumentation. Mein Interesse gilt dem Menschen, dem Menschen auf der Straße der mir als Person in diesem Moment des Zusammentreffens begegnet.

Wer Interesse bekundet, sollte im selben Atemzug sagen, dass er respektvoll mit seinem Gegenüber interagieren möchte, denn in meinem Wertesystem ist Respekt vor anderen Menschen eine Grundregel die man immer versuchen sollte einzuhalten.
Was bedeutet das? Was möchte ich mit meiner Art der Streetfotografie ausdrücken?
Ich möchte einen oder mehrere Menschen auf der Straße genau in dem Moment ungestellt ablichten, in dem ich ihnen begegne. Ich suche den direkten Augenkontakt, ich möchte das sie mich bemerken und in mein Objektiv schauen. Und ich möchte „nicht“ nach dem Druck auf den Auslöser weglaufen um das ergatterte Bild für mich zu behalten. Ich möchte es mit ihnen teilen.

  • 4,880 Affection
  • 87,995 Photo Views
  • 609 Followers
  • 148 Following
  • Lübeck, Schleswig Holstein, Deutschland