Urban Exploring – Über die Ästhetik des Verfalls

Published August 4th, 2012

Seit über 3 Jahren suche ich „verlassene“ Orte auf, um sie zu fotografieren. Zusammen mit Gleichgesinnten habe ich im Laufe der Zeit so über 200 Gebäude betreten, in der Regel illegal. Ich bin Teil einer losen, aber bestens vernetzten Gemeinschaft von Leuten, die sich Urban Explorer nennen. Trotz aller Unterschiede eint uns die Praxis der Erkundung urbaner Hinterlassenschaften sowie der inoffizielle Kodex, jeden Ort genau so zu hinterlassen, wie man ihn vorgefunden hat.

Der magischen Anziehungskraft, die verlassene Gebäude auf uns ausüben, ist ebenso schwer zu widerstehen, wie sie zu verstehen. Sie zeigt sich als ein intrinsisch-motiviertes Verlangen, gegen jede Vernunft. Was ist es, das einen die Gefahren aus den möglichen Konsequenzen der Handlung vergessen lässt? Das einen, trotz Polizei und Wachschutz, in die oftmals einsturzgefährdeten Gebäude gehen lässt? Nicht zu sprechen von den ernsten Folgen versteckter Gefahren wie: Schimmelsporen, giftigen Chemikalien, Asbest, Strahlung un ...

Read More →